22 Jun

Gute Nachricht an alle meine Studentinnen und Studenten des Branchenfokus Kommunikation und Onlinewerbung im Bachelorstudium Wirtschaftspsychologie an der HAM.

Gemeinsam mit Herrn Winfried Bergmann, Geschäftsleiter Human Resources der Serviceplan Gruppe für innovative Kommunikation bin ich gerade dabei, die Lehrinhalte unseres Branchenfokus noch mehr auf die Anforderungen aus der Praxis abzustimmen und zu trimmen. Ich denke, dass die sogenannte „KREATION“ von Konzeptionen, Designern und Textern heute ausgedient hat. Auch kreative müssen sich neu erfinden, sich digital transformieren. Die Aufgabenstellungen und Herausforderungen sind heute derart komplex, dass die Beteiligten zumindest über ein Grundverständnis verfügen, was rechts und links neben ihnen passiert. Die gemütliche Aufteilung in einzelne Bereiche ist heute aufgebrochen. Ein Texter muss die Abläufe des psychologischen Entscheidungsverhaltens von Kunden kennen und mit der Denkweise und dem Algorithmus verschiedener Suchsysteme vertraut sein. Designer und Texter müssen ein Verständnis für die Technik und deren Möglichkeiten haben und der Programmierer muss endlich ein Gespür für Ästhetik und Design entwickeln. Es sind eben keine getrennte Welten mehr – sondern ein echtes Miteinander auf Augenhöhe. Wer diesen Umbruch nicht erkennt, wird scheitern. Also auf meine LIEBEN, gebt Gas und blickt über den Tellerrand und macht etwas aus eurem Studium.  Ich von meiner Seite aus werde dafür sorgen, dass wir mit der Serviceplan Gruppe einen guten Austausch und eine gute Kooperation im Wintersemester 2017 im Branchenfokus starten.

LG euer Karl Peter